Was ist die bessere Wahl Yoga oder Pilates

Wer sich fragt ob Yoga oder Pilates besser für den Körper besser ist, der sollte wissen, dass es auf die Ziele des Einzelnen ankommt. Es gibt allerdings einige Richtlinien, die die Entscheidung erleichtern. Bei Pilates liegt der Fokus immer auf Kernkraft und Stabilität. Wer Rückenprobleme hat, der sollte Sportarten treiben, die die Rückenmuskulatur lockern und stärken. Hierfür ist Pilates die bessere Wahl. Strebt man jedoch erhöhte Flexibilität an und sucht Entspannung, merkt man schnell, dass Yoga den Wert auf Atmung verbunden mit dem geistiger Konzentration legt. Dennoch konzentrieren sich einige Yogalehrer stark auf körperliche Kernarbeit und einige Pilates-Lehrer helfen ihren Schülern, sich auf den Moment zu konzentrieren, mehr innere Ruhe zu finden und trotzdem Kraft aufzubauen.

Beide Pilates und Yoga verwenden für Training eine Matte; Beide sind als eigene Klasse im Fitnessstudio zu buchen oder über ein Streaming-Online-Video und auf DVD zum Kauf angeboten oder verfügbar im Netz. Beide Sportarten helfen dem Sportler, einen langen, schlanken Körper zu erreichen, den er oder sie sich wünscht. Aber was ist die beste Wahl? Hier ist eine kurze Zusammenfassung der Unterschiede von Pilates und Yoga, als Entscheidungshilfe und für das Treffen der richtigen Wahl.

Yoga

Yoga entstand in Indien mit dem Ziel, das Bewusstsein des Einzelnen über körperliche Aktivität mit dem universellen Bewusstsein zu verbinden. Dieser Sport zielt darauf ab, nicht nur die körperliche Gesundheit, sondern auch die emotionale und spirituelle Gesundheit seiner Anhänger zu verbessern. Durch repetitive Bewegungen kann Yoga besonders therapeutisch wirken. Die Bewegungen beim Yoga sind nicht nur therapeutisch, sondern konzentrieren sich in erster Reihe auf Flexibilität und Kraft. Viele Arten von Yoga beinhalten Elemente der Meditation zu einem bestimmten Zeitpunkt während den Übungen. Der meditative Teil des Yoga zieht Menschen an, die sich von stressigen Alltagssituationen erholen wollen.

Es gibt viele verschiedene Yoga-Arten, beginnend mit Hatha, was eine gute Wahl ist, um sich zu entspannen, bis hin zu Kundalini, was dem Menschen hilft, mit Süchten umzugehen. Wer nach etwas körperlich Stimulierendem sucht, kann Sivananda Yoga ausprobieren. Es ist eine Serie von zwölf allgemeinen Posen, die die Flexibilität erhöhen und gleichzeitig die Muskeln stärken.

Pilates

Pilates ist insofern einzigartig, als es im Gegensatz zu Yoga und anderen Aktivitäten relativ neu ist. Pilates wurde 1920 von Joseph Pilates für körperliche Rehabilitation geschaffen. Die Idee hinter Pilates besteht darin, Flexibilität, Kraft und Körperwahrnehmung zurück zu gewinnen, ohne Masse dabei aufzubauen. Es wird als eine Widerstandsübung angesehen, obwohl Anfänger dabei mit einer erhöhten Herzfrequenz rechnen können. Ein weiterer sehr deutlicher Unterschied ist, dass Pilates eine voller Routineübungen auf der Matte ist, zusätzlich zu Übungen, die nur auf speziellen Pilates-Maschinen wie dem Reformer und dem Cadillac durchgeführt werden können.

Das Hauptziel von Pilates ist es, den Bauch zu stärken, die Körperhaltung zu verbessern, die Wirbelsäule zu stabilisieren und zu verlängern und das Gleichgewicht zurückzugewinnen sowie allgemeine Stärke zu entwickeln. Es gibt sechs Grundprinzipien beim Pilates: Konzentration, Kontrolle, Zentrierung, Atmung, Fluss und Präzision. Wenn diese Schlüsselprinzipien in Verbindung mit der Denkweise verwendet werden, die die Anhänger dieses Sports schlanker machen, können diese mit Pilates auch ihre Muskeln trainieren.

Unterschiede zwischen Pilates und Yoga

Insgesamt ist der größte Unterschied zwischen Pilates und Yoga das angestrebte Ziel. Yoga bietet eine meditative Umgebung, in der Anhänger ihre Lebensqualität verbessern können. Es konzentriert sich auf Stressabbau und verbessert Ihren Körper. Pilates funktioniert von der Mitte des Körpers nach außen. Es zwingt einen, sein Körperbewusstsein zu erhöhen und von seinem inneren Kern heraus zu arbeiten, was zu einem stärkeren Körper führt. Yoga und Pilates haben beide ihre Vorzüge. Der beste Teil ist, dass man nicht wirklich wählen muss. Pilates kann mit Yoga kombiniert werden.

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar